Wartet bleibt genauso stehen, wir müssen noch schnell ein Foto fürs Album machen! Wer kennt diesen Satz noch? Wenn Oma oder Tante auf einmal ihren Fotoapparat aus der Tasche zauberten und alle in die Linse lächelten. Damals machte man wirklich EIN Foto. Früher fotografierte man noch auf einen Film mit 24-36 möglichen Bildern. Diese wurden dann nach Monaten einmal entwickelt und wenn dann dieser kleine Umschlag mit den entwickelten Bildern zu Hause war, waren alle ganz gespannt. Wie sehen die Bilder wohl aus? Kontrollieren konnte das keiner. Erst als sie entwickelt waren, hat man das ganze Ausmaß sehen können.

Heute können wir mit unseren Kameras eine fast unbegrenzte Anzahl an Bildern machen. Das gibt uns einen etwas größeren Spielraum. Auch mit unseren Handys machen wir ständig Bilder, von allem Möglichen. Sei es einer beeindruckenden Landschaft, den Neffen, die zu Besuch sind oder einem toll angerichteten Essen. Oft auch mit dem Drang, es gleich allen anderen Menschen zeigen zu müssen. Auch wenn Handys mittlerer Weile großartige Bilder machen, gibt es Momente, in denen man das Handy in der Tasche lassen sollte.

So auch an eurem Hochzeitstag. Wir möchten euch und euren Gästen natürlich nicht das Smartphone verbieten, nur einen Denkanstoß geben. Stellt euch vor ihr bekommt später euer Fotoalbum von euch zugeschickt und ihr könnt es kaum erwarten euch endlich die Bilder anzusehen und den Hochzeitstag noch einmal zu erleben. Ihr blättert euer Hochzeitsalbum durch und stellt schnell fest, dass ständig ein Gast oder eure Familienmitglieder ein Handy in der Hand haben oder ihr Gesicht von ihrem Smartphone verdeckt ist. Ihr seht gar keine Gesichter. Vier Leute halten bei eurem ersten Kuss die Handys nach oben, um ein Foto von euch zu machen. Das Bild bekommt eine ganz andere Wirkung. Auch verpassen eure Liebsten so die wichtigsten Momente, weil sie damit beschäftigt sind Fotos von euch zu machen, die eventuell verwackelt sind oder sogar blitzen. Es wäre so schade, wenn sie wegen einem Foto eure schönsten Augenblicke verpassen würden.

Deshalb empfehlen wir, die Handys während der Trauung, in der Tasche zu lassen. Bitte redet mit euren Gästen, schreibt es auf eure Einladungen oder stellt ein Schild auf. Die so genannte Unplugged Wedding bringt durchaus Vorteile mit sich und ihr habt am Ende nicht nur kleine bunte Kästchen vor den Gesichtern eurer Gäste. Bei der Feier spricht nichts gegen ein paar Handyfotos. Deshalb sind wir für euch da und halten alles für die Ewigkeit fest. Womit wir auch zu unserem letzten Thema, dem Hochzeitsalbum kommen. Hier kommt ihr zum Eintrag.

SHARE