Ein Kribbeln im Bauch. Nicht mehr lange und du stehst endlich mit deinem Liebsten vor dem Altar. Vorfreude überstrahlt dein Gesicht. Leises Kichern durchdringt den Raum. Der Klang der anstoßenden Proseccogläser lässt die Stimmung erhellen. Alle haben den gleichen Kimono oder schöne Sommerkleider an. Du bist umgeben von deinen Liebsten. Ihr habt eine wunderbare Zeit zusammen. Was für ein schönes Bild? Wollt ihr nicht auch so in diesen einmaligen Tag starten!?Entspannt und mit guter Laune. Beim Styling mit euren Freundinnen und Familie Spaß haben und sich auf die anstehenden Ereignisse freuen?

Wir sagen definitiv immer JA zum Getting Ready. Es ist einer der schönsten Abschnitte des Hochzeitstages. Und es macht eure Geschichte und später auch euer Hochzeitsalbum gänzlich komplett. Eine Geschichte des ganzen Tages und nicht nur ein kleiner Ausschnitt. Zudem ist ein Hochzeitstag oft sehr getaktet und hier habt ihr noch einen Moment durchzuatmen und schöne Erinnerungen mit euren liebsten Personen zu bekommen. Wir sind auch nicht bei jedem Lidstrich oder jeder Haarnadel dabei. Wir kommen meist ca. 2 Stunden, bevor ihr die Location verlasst. So braucht ihr auch keine Angst haben, dass wir euch vor dem Make-Up fotografieren. Zudem lassen sich beim Getting Ready kleine Details super fotografieren und ihr werdet keins mehr vergessen. Ihr habt in diesen Tag so viel investiert und auch auf die Kleinigkeiten geachtet, dass es perfekt wird. Deshalb möchten wir für euch auch euer Hochzeitskleid, persönliche Gegenstände, die Papeterie, Liebesbriefe und den Brautstrauß für euch festhalten. Indem ihr diese alle gesammelt in eine kleine Kiste packt und es auf die Seite stellt, könnt ihr uns schon sehr helfen.

Der Bräutigam braucht kein Getting Ready? Das finden wir nicht. Beim Bräutigam können auch schöne Momente festgehalten werden. Die Vorbereitungen und das Fotografieren fallen hier meist kürzer aus, bedarf nur ein paar Vorbereitungen und so können wir das gut einplanen. Da wir auch zu zwei fotografieren können wir das gleichzeitig machen und benötigen keine extra Zeit.

Was wir euch jedoch sehr ans Herzen legen möchten, neben der Entscheidung ein Getting Ready zu machen – bitte haltet den Hintergrund sauber. Je sauberer der Hintergrund und je besser das Licht, desto schneller sind wir fertig. Wenn ihr euch ein Hotelzimmer für das Getting Ready bucht, dann achtet bitte darauf, dass es nicht zu starke Farben hat. Knallige Farben, wie rot, gelb, grün, reflektieren das Licht und so kann es zu einem Farbschimmern in Haaren und eurem Brautkleid kommen. Wunderbar sind auch große Fenster, die viel Licht in den Raum lassen, da wir fast ausschließlich mit natürlichem Licht arbeiten, werden die Bilder noch schöner. Ihr entscheidet euch, die Vorbereitungen zu Hause zu machen, auch kein Problem. Hier ist es nur wichtig, dass die Zimmer aufgeräumt sind, später auf den Bildern möchte ja keiner ein Bügelbrett oder Fitnessgeräte auf den Bildern haben. Wählt bitte einen großen und hellen Raum. Damit alle Platz haben und wir für die Fotos nicht wandern müssen. Neben Licht, sauberen und großen Räumen, machen gleiche Kleider oder Kimonos ein tolles Gesamtbild. Trainingsanzüge oder Sporthosen sind zwar superbequem, glänzen aber auf den Fotos später nur sehr wenig.

Habt ihr noch Fragen zum Getting Ready? Schreibt uns jederzeit oder wir besprechen es bei unserem persönlichen Vorgespräch. Haare und Make-Up gehören natürlich zum Getting Ready dazu, jedoch wollen wir hier einen eigenen kleinen Beitrag dazu machen.

SHARE